Netzwerke für mehr Qualität

Gute frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung ist Teamarbeit. Im Handlungsfeld „Netzwerke für mehr Qualität“ werden Maßnahmen gefördert, die Kooperationen stärken, die Steuerung des Betreuungsangebots effizienter machen und Qualität weiterentwickeln.

Das Handlungsfeld „Netzwerke für mehr Qualität“

Fachkräfte und Kitaleitungen, Tagesmütter und Tagesväter, Jugendämter und freie Träger sowie zahlreiche weitere Akteure im Sozialraum setzen sich dafür ein, dass Kinder gut aufwachsen können. Damit alle Hand in Hand und im Interesse der Kinder zusammenarbeiten, werden im Handlungsfeld „Netzwerke für mehr Qualität“ Kooperationen gestärkt, Ressourcen gezielt eingesetzt und Qualitätsentwicklungsmaßnahmen auf allen Ebenen unterstützt. Mit Mitteln aus dem GUTE KITA GESETZ werden zum Beispiel Qualitätsmanagementverfahren in Kitas gefördert oder webbasierte Monitoring- und Administrationssysteme eingeführt.

In den Ländern

In folgenden Ländern werden mit dem GUTE KITA GESETZ Maßnahmen im Handlungsfeld „Netzwerke für mehr Qualität“ umgesetzt:

Berlin
Bremen
Niedersachsen
Rheinland-Pfalz